Stiftung Korian für würdevolles Altern

Spielsitzungen in der einrichtung

3' Zeit zum Lesen

Das Institut „Bien Vieillir“ setzt seit dem Januar in Zusammenarbeit mit Akteuren der Stadt Lyon ein Spiel als nicht-medikamentöse Behandlung ein. Wir stellen Ihnen die LUDIM-Studie vor, die zurzeit in 6 Pflegeheimen von Korian durchgeführt wird.

Einleitung

EINE SPIELSITZUNG TRÄGT ZUR VERBESSERUNG DES WOHLBEFINDENS BEI

Die Entwicklung von angeleiteten Freizeitaktivitäten ermöglicht dem Bewohner, seine Wünsche auszudrücken und seine Fähigkeiten einzusetzen.

Das Spiel erfüllt den Bedarf nach:

  • Beschäftigung (gegen die Langeweile)
  • Gefühle zum Ausdruck zu bringen
  • Zerstreuung
  • Spannungsabbau
  • Stärkung des Selbstbewusstseins

Das FM2J (frz. Centre National de Formation aux Métiers du Jeu et du Jouet) fasste die effizienten Bedingungen einer guten Spielsitzung durch das Konzept des spielerischen Rahmens zusammen.

Nach dem experimentellen Praxiseinsatz identifizierte das Institut Bien Viellir (frz. für Lebensqualität im Alter) 4 Schlüsselkriterien:

 

Anbieten, Erleichtern, Begleiten, Fördern

 Anbieten unterschiedlicher und angepasster Spiele

 Die Spielevielfalt erlaubt eine Variation entsprechend der Übung und dem Geschmack des Bewohners. Es werden 4 Spielearten angeboten:

  • Regelspiele: spricht die operative Intelligenz an
  • Symbolspiele: spricht die repräsentative Intelligenz an
  • Übungsspiel: stimuliert die sensorisch-motorische Intelligenz
  • Zusammenbauspiel: fördert die transversale Intelligenz

Den Zugang zu Spielen erleichtern

  • Wählen Sie Gruppenspiele oder Spiele für Zwei aus
  • Bieten Sie mehrere Spiele an und lassen Sie dem Bewohner freie Auswahl
  • Bereiten Sie die Spiele einsatzbereit vor

 

Gestalten Sei das Spiel so, dass es die Autonomie des Bewohners fördert

und unterstützt.

 

Begleiten des Bewohners

  • Behalten Sie vor allem die Beobachterrolle
  • Halten Sie sich verfügbar
  • Passen Sie Ihr Verhalten an Ihre Beobachtungen an
  • Fördern Sie die Autonomie des Bewohners und achten Sie darauf, Hilfestellung weitestgehend zu beschränken

 

Fördern der Einfachheit und der Zugänglichkeit

  • Achten Sie darauf, keine komplexen Spiele einzusetzen, da das Spiel einen lustigen Charakter beibehalten soll
  • Wählen Sie Spiele entsprechend der Fähigkeiten des Bewohners aus
  • Fördern Sie das Gefühl von Freiheit

 

Das Dokument wird in Kürze zur Verfügung gestellt